... oder auch Hobbyzeit, in der ich gerne handarbeite, lese, walke, im Garten werkle oder auch einfach nur die Natur genieße.


Dieses Blog enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung bezüglich der Quellenangaben und Namensnennungen.

Sonntag, 23. September 2018

Lampionblumen u. fertige Erdbeersöckchen

Nicht nur kalendarisch sondern auch wettertechnisch hat der Herbst hier im hohen Norden begonnen. Für das Wochenende wurden Sturm und Regen vorhergesagt. Meine Lampionblume (oder ihr wissenschaftlicher Name: Physalis alkekengi) stand noch im Kübel vor dem Küchenfenster und ich habe noch schnell die vielen zarten Früchte abgeerntet, bevor sie dem Unwetter zum Opfer gefallen wären.


 Genau gezählt habe ich sie nicht, aber so gut 60 Lampions sind es bestimmt. 
In einigen werde ich am Stiel ein kleines Loch freischneiden, um später eine Lichterkette einziehen zu können. Dann werden alle Früchte getrocknet, eine schöne Deko, die für mich zum Herbst einfach dazu gehört.

... auch möchte ich euch heute noch gerne meine Erdbeersöckchen Gr. 39 zeigen, die ich über den Sommer genadelt habe. Erdbeersöckchen, weil ich Regia Sockenbaumwolle in der Farbe Erdbeere verwendet habe. Der kurze Schaft besteht lediglich aus 16 R. Bündchen u. 20 R. glatt rechts.


Erstmals habe ich bei diesem Paar die verstärkte Ferse mit Hebemaschen ausprobiert. 
Gefällt mir ganz gut und ich werde sie jetzt öfter so stricken. Dann aber die Fersenwand 4 Reihen verlängern, bei den Söckchen ist sie mir fast zu knapp.

... auch ist es mal wieder an der Zeit, das ich mich bei euch ganz herzlich bedanke, alle die hier immer wieder mal vorbeischauen und mitlesen.
Danke auch an diejenigen, die sich Zeit nehmen und einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich darüber immer riesig. Bin jederzeit für nette Ratschläge und Tipps dankbar.

Habt einen schönen Herbstanfang. Bis dann ...

 - Annchen -



Dienstag, 28. August 2018

Kunst und Handwerkermarkt Carolinensiel

Wenn dann schon mal so eine tolle Veranstaltung bei uns im hohen Norden angeboten wird, mußten  meine Schwester und ich das doch unbedingt wahrnehmen.
Die Location war einzigartig, sowohl im Eingangsbereich der "Cliner Quelle" (Schwimmbad), als auch im Außenbereich direkt an dem Flüsschen "Harle", stellten 50 Künstler am Wochenende ihre selbstgewerkelten Sachen aus. Das Angebot war sehr vielfällig und riesengroß, da war für jeden Besucher etwas Interessantes dabei. Sogar das Wetter spielte mit, es war trocken bei angenehmen Temperaturen. 

Gerne würde ich euch hier mit einigen Fotos teilhaben lassen, was jedoch wegen der zahlreichen Besucher, die ich um Genehmigung zur Veröffentlichung hätte fragen müssen, leider nicht möglich ist.


... unsere kleinen Kostbarkeiten, die wir mit nach Hause nahmen (natürlich bar bezahlt) seht ihr hier: 
 Ein Windlicht dekoriert in einem schönen Tontopf mit Naturmaterialien,
ein Strang handgefärbte Wolle in Türkisblau-meliert
und ein Shirt mit vielen kleinen weißen Mäusen für unsere Enkelin Fenja.
Ein Detailfoto von dem Shirtstoff, gefällt mir besonders gut :)

 Für mich sehr interessant war auch eine sehr alte, funktionsfähige Sockenstrickmaschine, auf der Frau M. Kuiper Koop (bei der ich auch die Wolle kaufte) Socken ohne Naht herstellte. Zu sehen auch auf  ihrer Hompage regenboogsokken.nl

Was mein Handarbeiten und Werkeln angeht, läuft es eher zäh voran. Irgendwie fehlt mir z. Zt. die Motivation, das kann nur noch besser werden.

Habt eine schöne Zeit
 - Annchen -


Sonntag, 29. Juli 2018

Söckchen gehen immer

Dieses Knäuel Sockenbaumwolle mit Elite in Erdbeere-color befindet sich aktuell in meinem Handarbeitskörbchen.

Daraus habe ich jetzt noch einmal ein Paar Sommersöcken angeschlagen. Dieses Foto trifft die Farbe am besten.
Immer ein paar Runden, mehr ist bei dieser Hitze nicht möglich.

Diese dauerhaft hochsommerlichen Temperaturen, um die 30 - 35 Grad letzte Woche, und das grelle Sonnenlicht scheinen kein Ende zu nehmen. Bei mir schlägt es mittlerweile total auf den Kreislauf und mir ist sehr oft schwindelig, obwohl ich genügend trinke. 

Gerade lese ich, das für Mitte der kommenden Woche 25 °C vorausgesagt werden , mit denen kann ich gut leben. Darauf freue ich mich jetzt schon besonders.
Ich hoffe ihr seit alle soweit unbeschadet durch den Sommer gekommen.

Habt eine schöne Zeit
  - Annchen -

Freitag, 13. Juli 2018

Freitags-Füller #480


1.  Jetzt gibt es überall in Läden und auf Märkten frisches Obst und Gemüse zu kaufen, weit aus mehr wie zu jeder anderen Jahreszeit. Wenn möglich, bevorzuge ich regionale Produkte, die werden z. Zt. auch in Hülle und Fülle angeboten.

2. Rohen Fisch oder auch rohes Fleisch jeglicher Art mag ich überhaupt nicht, das könnte ich nicht einmal probieren.

3. Ein Hauch von dem duftendem, frisch gemähtem Gras zieht durch das Fenster in die Küche, unser guter Bekannter ist mitten in der Heuernte, um die Winterfütterung der Tiere sicher zu stellen .

4. Seitdem im letzten Jahr mein Account geknackt wurde und ohne mein Wissen, aber mit meinem Namen irgend eine fiese Werbung an alle meine Freunde verschickt wurde, poste ich nichts mehr auf Facebook.

5. Mir persönlich schmeckt jezt im Sommer Gegrilltes, dazu ein frischer Salat oder leckeres Brot am köstlichsten.

6. Da ich von anderen Menschen eine gewisse Zuverlässigkeit erwarte, bin ich natürlich selber auch zuverlässig.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe und Entspannung, morgen habe ich geplant, den Einkauf und einiges an Hausarbeit zu erledigen und Sonntag möchte ich nicht kochen, dann geht`s zum Schlemmen in das nahe gelegende Städtchen, dort ist Bürgermarkt !
Wie sieht es bei euch aus, seit ihr gut durch die Woche gekommen, was macht ihr am Wochenende so?


Danke für den Lückentext an Barbara.
Der lila geschriebene Text bzw. Worte wurden von Barbara vorgegeben. 

Dankeschön auch an Euch für's Lesen und Kommentieren  zu meinen Beiträgen.

Habt eine schöne Zeit
  - Annchen -





Dienstag, 10. Juli 2018

Regentropfen, die an mein Fenster klopfen

... gab es hier im äußersten Nordwesten Niedersachsens schon seit Wochen nicht mehr.
Eine große Dürre, so wie in manchen anderen Regionen der Republik, haben wir hier zum Glück nicht. Bedingt durch die nahe liegende Nordsee hatten wir auch keine so enorme Hitze, doch der Seewind hat den Boden schon sehr ausgetrocknet.
Letzte Nacht hat dann endlich der lang ersehnte Regen eingesetzt und am Vormittag gab es noch ein kurzes Schauer, die Temperatur ist auf 18 °C gesunken.
Viel gebracht hat der Niederschlag nicht wirklich was, im Messglas waren es nur 3 Ltr. auf einem Quadratmeter. Aber es ist ein herrlicher Durchatme-Tag und ich glaube auch, die Natur hat sich über diese kleine Erfrischung gefreut.
Den Rosen kann man es direkt ansehen.


Für die kommenden Tage werden wieder Sonnenschein und ansteigende Temperaturen voraus gesagt, sehn wir mal was kommt.
Den klaren Vorteil haben die Schulkinder, deren Sommerferien im letzten Jahr gänzlich verregnet waren. Sie haben jetzt das beste Spiel und Badewetter, das ich ihnen von Herzen vergönnt bin.

Eine schöne, erholsame Zeit wünscht euch
            - Annchen -


 

Montag, 25. Juni 2018

Sockenbaumwolle und Lochmuster

... haben bei meinen Mystery-KAL-Socken "Löchrig" einfach nicht harmoniert.
Hier hatte ich schon Teil 1 und 2 gezeigt. Teil 3 habe ich dann auch noch gestrickt, die Muster strickten sich alle perfekt, aber das Endergebnis hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Socken waren etwas zu weit und mir auch nicht formstabil genug.


Die Spitze habe ich nicht mehr gestrickt, sondern wie fast immer, wenn mir etwas nicht gefällt, am langen Faden gezogen. :)
Umgehend neu angeschlagen und ganz einfache Stino-Söckchen in Grösse 39 genadelt. Die sind total perfekt geworden und tragen sich sehr gut. Für mich war die Entscheidung zu Ribbeln also genau richtig und es hat mir auch keine Sekunde leid getan.


Mit blühenden und herrlich duftenen Rosen aus unserem Garten wünsche ich euch einen schönen Sommer.

 Bis dann
- Annchen -

Dienstag, 5. Juni 2018

"Wellengang"

... so heißt das wunderschöne Tuch, das bei tanjasteinbach.de jetzt als KAL angeboten wird. Ich liebe diese Knit-a-longs, irgendwie stricke ich dann möglichst zeitnah mit. 
Ich habe mir mal die Originalwolle (LANA GROSSA CASHMERE 16 FINE) gegönnt, ein echtes Luxusgarn: 10 % Polyamid, 10 % Kaschmir, 80 % Schurwolle. Kuschelig weich und edel, genauso wie eine Tuchwolle sein sollte, da kratzt wirklich garnichts.

Entschieden habe ich mich, wie beim gezeigten Modell, für hellgraues und blaues Farbverlaufsgarn.
Das passt meiner Meinung am besten zu mir, da ich ohnehin gerne Jeans und blau trage.

Seit lieb gegrüßt
 - Annchen -